Wetterbeständigkeit

Wetterbeständig ist eine Beschichtung nach VOB DIN 18 363, wenn sie unter Witterungseinflüssen, mit denen man normalerweise rechnen muss, nach 2 Jahren noch in zweckentsprechendem Zustand ist.

Die Beschichtung muss nach dieser Zeit ihre Funktion noch voll erfüllen können. Sie darf sich nicht verfärbt haben oder ausgebleicht sein, nicht abblättern und keine Risse aufweisen. Eine normale Alterung der Beschichtung, wie leichte Kreidung und auch normale Verschmutzung, kann aber nicht beanstandet werden.

Wetterbeständig sind Kalkfarben, Zementfarben, Silikatfarben, Dispersionsilikatfarben, Siliconharzfarben, Dispersions-Fassadenfarben und die meisten Lacke und Lackfarben. Allerdings werden Kalkfarben von der schwefeligen Luft in Industrie- und Stadtgegenden in Gips umgewandelt und zerstört. Diese Anstrichmittel sind hier für wetterbeständige Anstriche nicht geeignet.